PCI Pecilastic Entkopplungsgewebe lfm

Artikelnummer: 1065613_1

Entkopplungsgewebe zur Verlegung unter Keramik- und Naturwerksteinbelägen

Kategorie: Entkopplung


9,99 €
9,99 € pro 1 m

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (DHL - 4,90 EUR / Bestellung)

354 lfm auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

lfm


PCI Pecilastic Entkopplungsgewebe 50 Meter Rolle zur Verlegung unter Keramikbelägen und Natursteinbelägen


Produkteigenschaften:

  • Geringe Aufbauhöhe, PCI Pecilastic ist nur 0,6 mm dick und somit ideal auch für Renovierungen.
  • Spannungsabbauende Unterlage für Keramik- und viele Naturwerksteinbeläge.
  • Einfach zu verarbeiten, leicht zu schneiden und zu verlegen.
  • Kurze Einbauzeiten, schnelle Wiederbenutzbarkeit, besonders bei der Altbausanierung.
  • Universell einsetzbar, funktionssichere Problemlösung für die entkoppelte Verlegung von Oberbelägen.
  • Sehr emissionsarm PLUS, GEV-EMICODE EC 1 PLUS.
  • EMICODE: EC 1 PLUS

Farben: weiß/orange
Lieferformen: 1 bis 50 m (Meterware)

Anwendungsbereich:

  • Für innen.
  • Für außen unter Verbundabdichtung PCI Seccoral 1K bzw. 2K Rapid.
  • Auf Böden, an Wänden.
  • Zum Entkoppeln unter Keramik- und Naturwerksteinbelägen.
  • Auf allen tragfähigen (auch rissigen) Untergründen und Mischuntergründen wie z. B. Betonböden, Zement-, Anhydrit- und Gussasphaltestrichen, alten Parkettbelägen mit guter Anhaftung, Zement-, Kalk-Zement- und Gipsputzen.


Untergrundvorbehandlung:
Als Verlegeuntergründe kommen in Frage: Zement-, Asphalt-, Magnesit- (Steinholz) und Anhydritestriche, ebenflächige Betondecken, alte Naturwerkstein-, Kunststein- und Keramikbeläge, festhaftendes Parkett sowie tragfähige Zement-, Kalk- Zement- und Gipsputze. Durchgehende, bewegliche Risse in Bodenflächen müssen mit PCI Apogel F kraftschlüssig verharzt und vernadelt werden; Haarrisse bedürfen keiner besonderen Behandlung.

Alte Bodenbeläge
Wenn alte Bodenbeläge (z. B. Teppichböden, PVC und Linoleum) gegen Keramik- oder Naturwerksteinbeläge ausgetauscht werden sollen, sind die Altbeläge zu entfernen und lose sowie festhaftende Belagskleberreste weitestgehend zu entfernen. Anschließend wird die vorgereinigte Fläche einschließlich eventuell verbliebener wasserfester Kleberrückstände (wasserlösliche Kleber, z. B. Sulfitablaugekleber, müssen jedoch vollständig entfernt werden!) mit PCI Gisogrund  vollflächig vorgestrichen. Nach Trocknung der Grundierung werden Lunker, Ausbrüche oder Löcher je nach Anforderung mit PCI Repafix oder PCI Nanocret R2 bündig gespachtelt. Wenn notwendig, können verbliebene Unebenheiten z. B. mit PCI Periplan egalisiert werden. Vor dem Verlegen der PCI Pecilastic-Bahnen muss der Boden auf jeden Fall eben sein.

Alte Keramik-, Kunststein- oder Naturwerksteinbeläge, Parkett
Voraussetzung für die Verlegung von PCI Pecilastic auf alten Keramik- oder Naturwerksteinbelägen an Wand und Boden sowie auf alten Parkettbelägen ist die sichere Haftung des Altbelags. Hohlliegende Bereiche müssen entfernt und die Leerstellen mit PCI Flexmörtel S1 Flott, PCI Pericret oder PCI Nanocret R2 aufgefüllt werden. Flächen mit PCI Gisogrund 404 grundieren und - falls erforderlich - Bodenflächen z. B. mit PCI Periplan bzw. Wandflächen mit PCI Pericret oder PCI Nanocret FC egalisieren.

Neubaumaßnahmen
Estriche bzw. Putzflächen müssen eben sein. Untergründe mit PCI Gisogrund grundieren. Grundierung trocknen lassen. Raue Bodenflächen mit PCI Periplan Fein glätten. Großflächige Unebenheiten mit PCI Periplan egalisieren. Unebenheiten an Wänden mit PCI Pericret oder PCI Nanocret FC ausgleichen.

Verarbeitung von PCI Pecilastic:
PCI Pecilastic auslegen und mit Cuttermesser oder Schere zuschneiden.
Auf den vorbereiteten Untergrund PCI Flexmörtel bzw. PCI Flexmörtel S1 Rapid, PCI Nanolight oder PCI Nanoflott light nach den Regeln der Technik mit einer 4-mm- oder 6-mm- Zahnung aufkämmen.
Innerhalb der klebeoffenen Zeit (bei PCI Flexmörtel, PCI Nanolight und PCI Nanoflott light ca. 30 Minuten, bei PCI Flexmörtel S1 Rapid (ca. 20 Minuten) die PCI Pecilastic-Bahnen Stoß an Stoß einlegen und andrücken.
Nach Erhärten des Dünnbettmörtels (bei PCI Flexmörtel bzw. PCI Nanoflott light nach ca. 12 Stunden; bei PCI Nanolight nach ca. 5 Stunden; bei PCI Flexmörtel S1 Rapid (nach ca. 3 Stunden) kann der Oberbelag verlegt werden.


Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
13.01.2009

Arbeitsschutz und Lagerung

11
Brennbare Feststoffe
0 - nicht wassergefährdend

Artikelgewicht: 0,50 Kg

Technisches Datenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Dieser Artikel besteht aus
PCI Pecilastic Entkopplungsgewebe 50 m

0.02 x PCI Pecilastic Entkopplungsgewebe 50 m

395,99 € *
7,92 € pro 1 m2