Profiplus Objekt-Flexkleber

Artikelnummer: 84588X

Eignung für Fussbodenheizung und Großformate bis 60x60 cm

Kategorie: Fliesenkleber

Lieferform

ab 16,49 €

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (DHL - 5,90 EUR / Artikel)

106 auf Lager

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


PROFI-Flexkleber C 2 TE für erhöhte Anforderungen und verringertes Abrutschen


Anwendungsbereich:
Polymervergüteter, hochergiebiger Fliesenkleber, gemäß DIN EN 12004 C2-TE, für die Verlegung im Dünn- und Mittelbett. Für keramische Fliesen- und Plattenbeläge, Feinsteinzeug, Mosaike, Spaltplatten und Spaltriemchen, Betonwerksteine, Dämm- und Ausbauplatten, im Innen- und Außenbereich an Wand und Boden.

Eigenschaften:
  • Verwendung im Innen- und Außenbereich
  • Für maximale Sicherheit
  • Für Großformate bis 60 x 60 cm
  • Sehr hohe Ergiebigkeit
  • Für Klebebettdicken bis 10 mm
  • Nach ca. 16 Stunden begehbar
  • Wasserfest
  • Frostwiderstandsfähig
  • Verlängerte offene Zeit
  • Hydraulisch abbindend
  • Standfest
  • Geschmeidig ? gut abziehbar
  • Flexibilisiert
  • Erfüllt die Anforderungen der Richtlinie für Flexmörtel der deutschen Bauchemie e.V.
  • Haftfestigkeit gemäß DIN EN 1348 >1,0 N/mm²
  • Alterungsbeständig
  • Geeignet für Fußbodenheizungen

Untergrund:
Der Untergrund muss fest, tragfähig und frei von Rissen sein. Minderfeste oder nicht tragfähiger Oberflächenschichten, extrem dichte oder glatte Untergründe, Zementschlämme, Trennschichten (z. B. Schmutz, Staub, Fett, Öl, Farbreste u. ä.) müssen entfernt und/oder aufgeraut werden (z. B. Blastrac-Verfahren). Bei der Verlegung mit Betonwerksteinen, keramischen Fliesen und Platten im Dünnbettverfahren darf der Untergrund einen maximalen Feuchtigkeitsgehalt nicht überschreiten:
  • unbeheizte zementgebundene Untergründe ? max. 2,0 CM - %
  • beheizte zementgebundene Untergründe - max. 1,8 CM - %
  • calciumsulfatgebundene Untergründe ? max. 0,5 CM - %
  • beheizte calciumsulfatgebundene Untergründe - max. 0,3 CM - %
Vor dem Aufbringen des Materials ist der Untergrund zwingend mit geeigneter Grundierung zu grundieren (die Angaben zum Untergrund abhängigem Mischungsverhältnis, entnehmen Sie bitte entsprechendem Datenblatt). An allen aufgehenden Bauteilen (z.B. Wandanschlüssen, Stützen etc.) sind Randstreifen (=8 mm) anzubringen.

Verarbeitung:
In  einem  sauberen  Gefäß  mit  kaltem  Leitungswasser  knollenfrei  homogen anmischen. Empfohlen wird ein Rührgerät 600 U/min mit Wendel- oder Doppelscheibenrührer. Nach einer Reifezeit von  ca. 3 Minuten kurz aufrühren und verarbeiten. Aufbringen nach DIN 18157, Teil 1. Nur so viel Mörtel aufbringen, wie keramische Fliesen und Platten in das frische Mörtelbett eingeschoben werden können. Bewegungsfugen dürfen nicht  mit  Mörtel  überbrückt werden.

Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeugs und der Art des zu verarbeitenden keramischen Materials:
  • 4er Zahnung ca. 1,5 kg/m²
  • 6er Zahnung ca. 2 kg/m²
  • 8er Zahnung ca. 2,7 kg/m²
  • 10er Zahnung ca. 3,3 kg/m²

Technisches Datenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: