weber.tec Superflex D24 Dickbeschichtung 24kg + weber.prim 801 Grundierung 5kg

Artikelnummer: 2105360+1584355

Zur erdberührten Abdichtung von Kellern im Alt-und Neubau, Fundamenten.

Kategorie: Abdichtung I Dichtband


150,99 €
6,29 € pro 1 kg

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (DHL - 4,90 EUR / Artikel)

20 Set auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Set


weber.tec Superflex D24 Dickbeschichtung 24kg + weber.prim 801 Grundierung 5L

Achtung: Vor dem Aufbringen von Superflex D24 muss der Untergrund mit weber.prim 801 grundiert werden. weber.prim 801 unverdünnt bis 1:1 RT mit Wasser verdünnt. Nach Auftrocknung folgt die Kratzspachtelung, anschließend die Beschichtung.

Hochflexible, reaktiv- und schnell abbindende, bitumenfreie Dickbeschichtung auf Basis neuer Bindemitteltechnologie zur sicheren Bauwerksabdichtung

Anwendungsgebiet:
Zur erdberührten Abdichtung von Kellern im Alt-und Neubau, Fundamenten. Zur nachträglichen Abdichtung auf vorhandenen anionischen Bitumenschichten. Zur Abdichtung von Gebäudesockeln sowie bodentiefen Fenster- bzw. Türanschlußprofilen. Für Abdichtungen in und unter Wänden. Als Abdichtung unter Estrichen, als Zwischenabdichtung von Nassräumen und nicht unterwohnten Balkonen.  Ferner zur Verklebung von Polystyrol-Hartschaumplatten.

Produktbeschreibung:
weber.tec Superflex D 24 ist eine 2-komponentige, schnellabbindende, hochflexible, bitumenfreie Dickbeschichtung. Mit allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis. Erfüllt die Prüfanforderungen für PMBC nach DIN EN 15814 Tabelle 1 in den Klassen CB2-R3-W2A-C2A

Zusammensetzung:
Zement, ausgesuchte Quarzsande, hochreaktive Polymere, reaktive Füllstoffe und Additive

Produkteigenschaften:

  • hoch flexibel, Rissüberbrückung mind. 2 mm
  • erfüllt die Prüfanforderungen für PMBC
  • hoher Trockenrückstand = 98 %
  • 1,02 mm Frischschichtdicke (entspricht mind. 1,07 kg/m²) ergibt ca. 1 mm Trockenschicht
  • schnell regenfest, ca. 1,5 Stunden bei 4 mm Schichtdicke
  • Schutzplatten kleben bereits nach 4 Stunden möglich
  • witterungsunabhängige Durchtrocknung innerhalb 24 Stunden
  • schnell druckwasserdicht, 1bar nach 24 Stunden
  • für alle mineralischen Untergründe ,erfordert keine Putzschicht auf Mauerwerk
  • überputzbar, überstreichbar, frost-/ tausalzbeständig, UV- beständig
  • radongasdicht
  • Flächen-, Sockel-, Horizontalabdichtung, Egalisierungsspachtel und Haftbrücke in Einem
  • ermöglicht Keller- und Sockelabdichtungen aus einem Guß
  • beständig gegen betonangreifende Wässer bis zum Grad "stark angreifend" nach DIN 4030
  • spritzbar mit Peristaltik-Pumpentechnik sowie mit Schneckenpumpentechnik, z.B Wagner PC 1030 mit Luftunterstützung


Verarbeitungstemperatur: + 1 °C bis  + 30 °C Luft- und Objekttemperatur 
Dichte: ca. 1,05 kg/dm³ der fertigen Mischung 
Druckfestigkeit: > 0,3 MN/m² 
Konsistenz: schlämmfähig, streichfähig, spachtelfähig, spritzbar 
Verarbeitungszeit: ca. 45 Min. (bei 23°/50%rlF)
Regenfestigkeit: nach ca. 1,5 Stunden bei 4 mm Schicht* 
Durchtrocknung: ca. 2,5 Stunden*, witterungsunabhängig innerhalb 24 Stunden 
Reinigung: im frischen Zustand mit Wasser

Auftragswerkzeug: Maurerquast, Glättekelle, Spritzmaschine
Durchtrocknungszeit: ca. 24 Std.
Lagerung: Bei trockener, kühler, frostfreier Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 12 Monate lagerfähig.




Untergrundvorbereitung:

  • Der Untergrund muss frostfrei, fest, sauber, ausreichend trocken sowie frei von Teerpech, Nestern und klaffenden Rissen sowie Graten und sonstigen Verunreinigungen sein. 
  • Wasserabweisende und haftungsmindernde Bestandteile sind zu entfernen, Kanten sind zu brechen und Kehlen sind zu runden.
  • Fugen und Vertiefungen > 5 mm sind durch eine Füllspachtelung mit weber.tec 933 zu schließen.
  • Hohlkehlen am Bodenwandanschluss sind mit weber.tec 933, Radius 5 cm, auszurunden.


Verarbeitung

Grundierung:

  • weber.prim 801 unverdünnt bis 1 : 1 RT mit Wasser verdünnt. Nach Auftrocknung folgt die Kratzspachtelung, anschließend die Beschichtung.


Mischvorgang:

  • Mischungsverhältnis: A + B Komponente 1 : 1 Gew.-Teile.  Material knotenfrei anmischen.
  • Die Mischzeit beträgt ca. 2 bis 3 Minuten.  Mischgeräte: Leistungsfähige Bohrmaschine mit aufgesetztem weber.sys Rührpaddel Nr. 3.

Kratzspachtelung:

  • Zum Verschluss von Poren und Lunkern sowie offenen Stoßfugen bis 5 mm Breite ist eine vollflächige Kratzspachtelung aus weber.tec Superflex D 24, verschnitten mit weber.sys Hartquartz 0,1 bis 0,3 mm (Mischungsverhältnis 3 : 1 nach Raumteilen), auszuführen. Die Kratzspachtelung darf durch den nachfolgenden Abdichtungsauftrag nicht beschädigt werden.


Flächenabdichtung:

  • Die Verarbeitung erfolgt in mindestens 2 Aufträgen. Das Aufbringen der 2. Abdichtungsschicht sollte möglichst früh erfolgen, wenn die erste Auftragsschicht nicht mehr beschädigt wird. Bei Bodenfeuchte/ nicht drückendem Wasser (W1-E) können die Aufträge frisch in frisch erfolgen.
  • Bei nicht drückendem Wasser auf erdüberschütteten Decken (W3-E) und drückendem Wasser (W2.1-E) wird nach dem 1. Auftrag weber.sys 981 in die frische Abdichtungsschicht eingearbeitet.


Flächenabdichtung / Boden:

  • Bei Abdichtungen der Bodenplatte gegen Bodenfeuchte/ nichtdrückendes Wasser (W1-E) erfolgt der Auftrag auf der Bodenplatte. Nach Durchtrocknung der Abdichtungsschicht wird als Schutz-/ und Gleitschicht eine Polyethylenfolie 2-lagig verlegt und hierauf der schwimmende Estrich aufgebracht. Bei Bodenabdichtungen gegen drückendes Wasser (W2.1-E) erfolgt der Auftrag der Dickbeschichtung unter Einarbeitung von weber.sys 981 auf der Sauberkeitsschicht.


Altabdichtungssanierung:

  • Bei der Altabdichtungssanierung ist der Anwendungstipp " Sanierung alter Bitumenabdichtungen" zu beachten.

 

weber.prim 801 Grundierung für saugende Untergründe 5L

Gebrauchsfertige Grundierung zur Vorbehandlung von saugenden Untergründen

Anwendungsgebiet:

  • für stark saugende Untergründe
  • für innen- und außen
  • für Wand und Boden


Produkteigenschaften:

  • gebrauchsfertig
  • sehr leicht roll- und streichbar
  • EMICODE EC1 plus : sehr emissionsarm


Anwendungsgebiet:
weber.prim 801 ist eine alkalienbeständige, unverseifbare Grundierung mit staubbindender und wasserabweisender Wirkung. Somit können saugende Untergründe, ideal für den nachfolgenden Auftrag von Verlegemörteln, Fliesenklebern, Spachtelmassen oder Putzen vorbehandelt werden.
weber.prim 801 ist geeignet zum Grundieren von Gipsputzen, Gipskarton-, und Gipsfaserplatten, Porenbeton, mineralischen Putzen, Faserzementplatten, Beton, Mauerwerk, Zementestrichen und Calciumsulfatestrichen vor der Fliesenverlegung. Fliesenkleber werden vor zu schnellem Wasserentzug geschützt und somit deren klebeoffene Zeit und Haftung verbessert.

Produktbeschreibung:
weber.prim 801 ist eine einkomponentige, lösungsmittelfreie Grundierung

Zusammensetzung: Kunststoffdispersion

Produkteigenschaften:

  • verbessert die Haftung zum Untergrund
  • gebrauchsfertig
  • sehr leicht roll- und streichbar
  • alkalibeständig
  • lösemittelfrei


Untergrundvorbereitung:
Die Untergründe müssen ausreichend tragfähig, staubfrei, trocken, öl- und fettfrei, formbeständig und frei von haftungsmindernden Stoffen sein. Lose oder abblätternde Mörtel- und Anstrichreste, sind sorgfältig zu entfernen. Abblätternde Mörtel- und Anstrichreste, Kalkfarben, kreidende Schlämmanstriche und lose Teile müssen entfernt und die Flächen entstaubt werden. Leimfarben und minderfeste Dispersionsanstriche sind abzuwaschen und müssen vor der Behandlung gut abgetrocknet sein.
Die notwendigen Untergrundvorbehandlungen sind auf die jeweiligen baustellenspezifischen Gegebenheiten abzustimmen.

Verarbeitung:
weber.prim 801 ist verarbeitungsfertig bzw. max. im Verhältnis 1:1 RT mit Wasser verdünnbar.
Bei stark saugendem Untergrund ist ein zweimaliger Auftrag erforderlich.
Der Auftrag erfolgt gleichmäßig und gut sättigend mit geeignetem Werkzeug wie Pinsel, Bürste, Rolle oder Spritzgerät. Pfützenbildung vermeiden.
Die Trocknung ist durch eine Kratz- bzw. Benetzungsprobe zu überprüfen. Nach ausreichender Trocknung kann mit den nachfolgenden Belagsarbeiten begonnen werden. Der Auftrag von Klebern sollte innerhalb von 2 Tagen erfolgen.
Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.
Im abgebundenen Zustand sind Werkzeuge mit weber.sys 992 zu reinigen.

Materialbedarf: untergrundabhängig ca. 150 bis 250 ml/m²


Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
10.04.2017

Arbeitsschutz und Lagerung

12
Nicht brennbare Flüssigkeiten
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

EUH208 Enthält: 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Komponente 2 / 2

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
10.04.2017

Arbeitsschutz und Lagerung

H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
P101
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P103
Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P302+P352
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/? waschen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310
Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/ Arzt/? anrufen.
P362
Kontaminierte Kleidung ausziehen.
P501
Inhalt/Behälter ? zuführen.
13
Nicht brennbare Feststoffe
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend
Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
13463-67-7
65997-15-1
1314-13-2

Artikelgewicht: 30,06 Kg
Inhalt:24,00 kg

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Dieser Artikel besteht aus