PCI Repahaft Mörtel-Haftbrücke

Artikelnummer: 46652X

Mörtel-Haftbrücke für Verbundestriche und Zementmörtel

Kategorie: Mörtel, Zement, Putz

Lieferform

21,99 €

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (4,90 EUR / Bestellung)

7 Sack auf Lager

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


PCI Repahaft Mörtel-Haftbrücke für Verbundestriche und Zementmörtel

Produkteigenschaften:
  • Hohe Verbundsicherheit, schafft nach entsprechender Untergrundvorbehandlung einen kraftschlüssigen Verbund.
  • Wasserfest und frostbeständig, universell innen und außen einsetzbar.

Farben: dunkelgrau

Anwendungsbereiche:
  • Für innen und außen.
  • Für Wand und Boden.
  • Haftbrücke für den Reparaturmörtel PCI Repament, für die Schnellestrich-Fertigmörtel PCI Novoment M1 plus/M3 plus, und Drain- und Estrichmörtel PCI Pavifix DM sowie herkömmliche Sand-Zement-Mörtel.
  • Haftbrücke für den Einbau von Schnellestrichen auf Bindemittelbasis PCI Novoment Z1 und PCI Novoment Z3 sowie für herkömmliche Zementestriche.
  • Haftbrücke zur Herstellung von Verbundbelägen im industriellen und gewerblichen Bereich sowie für Gefälleestriche auf Balkonen und Terrassen.
  • Haftbrücke für verfärbungsunempfindliche, nicht durchscheinende Naturwerksteine.


Untergrundvorbehandlung:
Der Untergrund muss sauber, fest, offenporig und saugfähig sein sowie eine ausreichende Rauigkeit besitzen. Bei hoch belasteten Verbundbelägen muss die Mindestgüte von Betonuntergründen C 20/25 entsprechen. Extrem dichte, glatte Untergründe sowie nicht tragfähige Schichten wie auch geschädigte Betonoberflächen müssen mit geeigneten Verfahren, wie z. B. Strahlen mit festen Strahlmitteln oder Höchstdruckwasserstrahlen, aufgeraut bzw. entfernt werden. Beim Reprofilieren von Ausbruchstellen (Mörtelplomben) müssen die Randbereiche unter einem Winkel von 30° bis 60° bruchrau angelegt werden. Den vorbehandelten zementären Untergrund möglichst 24 Stunden, jedoch mindestens 2 Stunden vor dem Aufbringen von PCI Repahaft ausreichend vornässen und feucht halten. Vor dem Einschlämmen muss die Oberfläche mattfeucht, darf aber nicht nass sein! Pfützenbildung ist zu vermeiden!


Verarbeitung von PCI Repahaft:

  1. Anmachwassermenge vorlegen, PCI Repahaft zugeben und mindestens 3 Minuten lang zu einer knollenfreien Haftschlämme anmischen. Mengen bis 25 kg können mit einem geeigneten Rühr- oder Mischwerkzeug (z. B. von der Firma Collomix) als Aufsatz auf eine leistungsstarke Bohrmaschine angemischt werden, größere Mengen im Zwangsmischer.
  2. Die angemischte PCI Repahaft-Schlämme sofort auf die vorbereitete Fläche aufbringen und intensiv mit einem harten Besen am Boden oder einem Quast an der Wand einbürsten. Haftbrücke vollflächig deckend aufbringen. Haftbrücke nicht austrocknen lassen!
  3. Sofort nach dem Auftrag von PCI Repahaft frisch in frisch den einzubauenden Estrichmörtel bzw. Zementmörtel auftragen und verdichten.


Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
07.06.2017
https://www.gefkomm.de/id/2a242c5796

Arbeitsschutz und Lagerung

H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
H335
Kann die Atemwege reizen.
P102
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P261
Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/ Aerosol vermeiden.
P264
Nach Gebrauch ? gründlich waschen.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P302+P352
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/? waschen.
P304+P340
BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P315
Sofort ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P332+P313
Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärzt liche Hilfe hinzuziehen.
P362+P364
Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
P501
Inhalt/Behälter ? zuführen.
13
Nicht brennbare Feststoffe
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend
Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
65997-15-1
1305-62-0

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: