tubag Trass-Fugenmörtel TFP 25kg

Artikelnummer: 427350

Zur sauberen Verfugung von Natursteinplatten und Betonwerksteinplatten

Kategorie: Verfugen von Pflastersteinen


19,99 €
0,80 € pro 1 kg

inkl. 16% MwSt. , zzgl. Versand (DHL - 4,90 EUR / Artikel)

168 Sack auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Sack


tubag Trass-Fugenmörtel TFP 25kg für Natursteinplatten


Eigenschaften:
  • wasserundurchlässig
  • kunststoffvergu¨tet
  • leicht zu verarbeiten
  • verhindert Kalkausblu¨hungen und Fleckenbildungen bei der Verfugung
  • erzeugt eine gute Haftung an den Steinflanken
  • frostbeständig


Anwendung:

  • zur Vermeidung von Querrissen bei besonders breiten Fugen
  • zur sauberen Verfugung von Natursteinplatten und Betonwerksteinplatten
  • fu¨r Flächen mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung
  • zur dekorativen Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen
  • besonders geeignet fu¨r die Verfugung von breiten Fugen, die bei der Verlegung von Polygonalplatten (z.B. aus Basalt, Porphyr, Sandstein oder Granit) entstehen#


Qualität & Sicherheit:

  • Werktrockenmörtel der Mörtelgruppe M 10 gem. DIN EN 998-2
  • Zement nach DIN EN 197
  • Trass nach DIN 51043
  • gestufte Quarzsande gem. DIN EN 13139
  • chromatarm gem. TRGS 613
  • Zusatzmitteln mit bauaufsichtlicher Zulassung zur Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften


Untergrundvorbehandlung:
Die Fugen säubern bzw. alte Fugen auskratzen und säubern. Mindestfugenbreite 10 mm. Fu¨r durchgehende Fugen bis zu 35 mm, in Teilbereichen bis zu 50 mm geeignet.
Die erforderliche Fugentiefe durch Ausblasen und/oder Auskratzen herstellen. Die Verlegeoberfläche ist nach dem Auskratzen trocken zu reinigen. Die Verlegeoberfläche ist je nach Saugverhalten mehrfach gru¨ndlich vorzunässen. Es darf beim Einbringen des Trass-Fugenmörtels jedoch kein Wasser in den Fugen stehen.

Verarbeitung:

  • In einem sauberen Gefäß ca. 3 Liter Wasser vorgeben und mit einem Sack (25 kg) intensiv und klumpenfrei (z.B. mit einem Ru¨hrquirl oder Zwangsmischer) zu einer verarbeitungsgerechten, leicht plastischen Konsistenz vermischen.
  • Fu¨r nicht saugende, dichte Natursteinplatten (z.B. Porphyr, Granit) den Trass-Fugenmörtel unter leichtem Druck so in die Fugen einbringen, dass die Fugen vollständig dicht und tief gefu¨llt sind. Der Mörtel muss in möglichst geringer Menge auf der Steinoberfläche stehen bleiben, da sonst die Reinigung der Oberfläche erschwert wird.
  • Fu¨r saugende, offenporige Natursteinplatten (z.B. Basalt, Sandstein) den Trass-Fugenmörtel manuell mittels Fugeisen oder Mörtelspritze so in die Fugen einbringen, dass die Fugen vollständig dicht und tief gefu¨llt sind. Je nach verwendeten Platten ist unmittelbar nach dem Antrocknen der Fugenoberfläche (nach ca. 1-2 Stunden durch Daumenprobe zu pru¨fen) die Verlegefläche mittels sauberen Schwamm mehrmals zu reinigen.
  • Verfugte Flächen sind vor zu schneller Austrocknung zu schu¨tzen und nachzubehandeln. Die Zeitangaben beziehen sich auf eine Verarbeitung im normalen Temperaturbereich (20 °C, 65 % relative Luftfeuchte).
  • Die fertigen Flächen können bei trockenem Wetter nach ca. 24 Stunden fu¨r Fußgänger freigegeben werden. Zu beru¨cksichtigen sind Verzögerungen in der Aushärtung bei feuchter und kalter Witterung. Die Bearbeitung mit Hochdruckreinigern kann nach 3-4 Wochen erfolgen.
  • Außer sauberem Wasser darf dem Trass-Fugenmörtel fu¨r Polygonalplatten kein anderer Stoff zugemischt werden.


Ergiebigkeit:
Ein 25-kg-Sack ergibt ca. 16 l Nassmörtel.

Lagerung:
Trocken und sachgerecht.

Lieferform:
25-kg-Sack

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
28.02.2013

Arbeitsschutz und Lagerung

H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
P101
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P103
Lesen Sie sämtliche Anweisungen aufmerksam und befolgen Sie diese.
P280
Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz/ Gehörschutz/? tragen
P302+P352
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/? waschen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310
Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/ Arzt/? anrufen.
P332+P313
Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärzt liche Hilfe hinzuziehen.
P362
Kontaminierte Kleidung ausziehen.
13
Nicht brennbare Feststoffe, die keiner der vorgenannten LGK zuzuordnen sind
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
 Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend
 Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
65997-15-1

Artikelgewicht: 25,00 Kg

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: