PCI Bauharz 2K Epoxi-Bindemittel 10 kg

Artikelnummer: 466367

Gießharz zum Vergießen und Verpressen von Rissen

Kategorie: Reaktionsharz


147,99 €
14,80 € pro 1 kg

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (4,90 EUR / Artikel)

3 Stück auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


PCI Bauharz Epoxi-Bindemittel für Industrie-Estriche


Produkteigenschaften:
  • Lösemittelfrei.
  • Wasserfest, witterungs- und frostbeständig, deshalb innen und außen einsetzbar.
  • Hochverschleißfest, deshalb besonders geeignet bei schleifender, rollender und stoßender Beanspruchung.
  • Chemikalienbeständig, deshalb für chemische Industrie, Molkereien, Brauereien u. ä. geeignet.
  • Abmischbar mit Zuschlägen verschiedener Sieblinien, deshalb für dünne und dicke Schichten geeignet.
  • Sichere Haftung und Abdichtung des Untergrundes, deshalb hohe Gebrauchssicherheit in Nassräumen.
  • Farben: transparent
  • Lieferformen: 200-kg-Fass/ 36-kg-Hobbock/ 10-kg-Eimer


Anwendungsbereich:

  • Für Böden.
  • Für innen und außen.
  • Herstellen von hochverschleißfesten und chemikalienbeständigen Estrichen auf Betonböden und Zementestrichen
    • für Industrie- und Hallenböden, Werkstätten und Tierställen mit starker mechanischer und/oder chemischer Belastung.
    • in Brauereien, Molkereien und anderen Nassräumen.
  • Für Vermörtelungen und Unterstopfungen.
  • Für wasserdurchlässigen Einkorn-Mörtel zum Versetzen von Brückenrandsteinen.
  • Zur Reparatur von Betonböden und -platten, Kappen und Umläufen.


Untergrundvorbehandlung:
Der Untergrund muss sauber, trocken, fest, tragfähig, frei von Fetten, alten Anstrichen und sonstigen Rückständen sein. Starke Verschmutzungen mechanisch, Öl- und Wachsrückstände mit PCI Entöler entfernen. Die Abreißfestigkeit darf im Mittel 1,5 N/mm² nicht unterschreiten (kleinster Einzelwert 1,0 N/mm²). Die Oberfläche ist durch Sandstrahlen oder Kugelstrahlen (Blastrac) vorzubehandeln. Nicht bei aufsteigender Feuchtigkeit aus dem Untergrund anwenden. Wenn erforderlich, die Betonfeuchtigkeit mit dem CM-Gerät ermitteln. Der Untergrund darf nur beschichtet werden, wenn die Restfeuchte weniger als 4 % beträgt. Ausbrüche im Untergrund sind mit PCI Bauharz-Mörtel auszugleichen. Mörtelmischungen je nach Ausbruchtiefe.

Grundierung:
Schutzbrille und Schutzhandschuhe tragen!

  1. Härter-Komponente des Bauharzes im passenden Mischungsverhältnis zur Basis-Komponente geben und mit geeignetem Rühr- oder Mischwerkzeug (z. B. von der Firma Collomix) als Aufsatz auf eine langsam laufende, stufenlos verstellbare Bohrmaschine (ca. 300 UpM) ca. 3 Minuten intensiv mischen. Angemischtes Material muss umgetopft werden. Reste vom Behälterrand und -boden der Anmischgebinde auskratzen, in die Mischung geben und nochmals aufrühren.
  2. Angemischtes PCI Bauharz portionsweise auf den Untergrund ausgießen und mit Flächenstreicher, Rolle oder Bürste in den Untergrund einarbeiten.
  3. PCI Bauharz innerhalb von 30 Minuten nach dem Mischen verarbeiten. (Die Zeiten gelten für eine Untergrundtemperatur von + 23 °C.)
  4. Auf die frische Grundierung wird der PCI Bauharz- Mörtel aufgebracht und verarbeitet. Falls dies nicht sofort möglich ist, wird die Grundierung mit feuergetrocknetem Quarzsand (0,2 mm bis 0,7 mm ca. 500 g/m²) lose abgestreut. Nach dem Aushärten muss der nicht eingebundene Sand abgekehrt werden.


Verarbeitung von PCI Bauharz:

  1. Basis- und Härter-Komponente im passenden Mischungsverhältnis in einen Zwangsmischer geben und 1 Minute mischen. Bei kleineren Ansätzen eignen sich die Rührer z. B. der Firma Collomix, als Aufsatz auf eine langsam laufende, stufenlos verstellbare Bohrmaschine (ca. 300 UpM).
  2. Die verschiedenen Quarzsandmischungen (je nach Einsatzbereich) werden dem PCI Bauharz zugegeben und weitere 2 Minuten intensiv gemischt.
  3. Der Mörtel-Einbau erfolgt in die noch frische oder abgesandete, ausgehärtete Grundierung.
  4. Mörtel verteilen, mit Richtlatte abziehen und verdichten. Mit Stahl- oder Kunststofftraufel zureiben bzw. mit geeignetem Flügelglätter glätten, z. B. von Fa. Schwamborn.
  5. Nach 16 bis 48 Stunden kann auf den eingebauten Estrich eine Kopfversiegelung aus PCI Bauharz oder PCI Supracolor (farbigmatt) vorgenommen werden.

 

Sicherheitsdatenblatt

273088.pdf
25.11.2015
https://www.gefkomm.de/id/5e17a93de0

Transportdaten

3082
UMWELTGEFÄHRDENDER STOFF, FLÜSSIG, N.A.G.
(enthält BISPHENOL-A-EPICHLORHYDRINHARZE M <=700)
III
9
3
1

Erweiterte Transportdaten

5 L
EQ1
6 - Kombinationsverpackung

Arbeitsschutz und Lagerung

EUH205
Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
H315
Verursacht Hautreizungen.
H317
Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H319
Verursacht schwere Augenreizung.
H411
Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
P260
Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.
P264
Nach Gebrauch ? gründlich waschen.
P272
Kontaminierte Arbeitskleidung nicht außerhalb des Arbeitsplatzes tragen.
P273
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P303+P352
 
P305+P351+p338
 
P311
GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt/? anrufen.
P332+P31
 
P362+P364
Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
P391
Verschüttete Mengen aufnehmen.
P501
Inhalt/Behälter ? zuführen.
10
Brennbare Flüssigkeiten, Flammpunkt > 60°C
2 - wassergefährdend

Gefahren

Achtung
Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend
Umweltgefährdend
GHS09 Umweltgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
61788-44-1
68609-97-2
25068-38-6

Komponente 2 / 2

Sicherheitsdatenblatt

273088.pdf
03.03.2017
https://www.gefkomm.de/id/5e17a93de0

Transportdaten

2289
ISOPHORONDIAMIN
III
8
3
1

Erweiterte Transportdaten

E
5 L
EQ1
6 - Kombinationsverpackung

Arbeitsschutz und Lagerung

H302
Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H312
Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt.
H314
Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H317
Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H412
Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristi ger Wirkung.
P260
Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.
P264
Nach Gebrauch ? gründlich waschen.
P270
Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
P272
Kontaminierte Arbeitskleidung nicht außerhalb des Arbeitsplatzes tragen.
P273
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P301+P330+P331
BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.
P303+P3614+P352
 
P304+P340
BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310
Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/ Arzt/? anrufen.
P362+P364
Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
P405
Unter Verschluss aufbewahren.
P501
Inhalt/Behälter ? zuführen.
8A
Brennbare ätzende Gefahrstoffe
2 - wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend
Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
2855-13-2
68512-30-1
61788-44-1

Artikelgewicht: 11,78 Kg

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: