PCI Periplan Extra Spachtelmasse 25kg

Artikelnummer: 580978

Kategorie: Spachtelmasse


52,99 €
2,12 € pro 1 kg

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (DHL - 6,90 EUR / Artikel)

102 Sack auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Sack


PCI Periplan Extra grau 25kg Spezial-Spachtelmasse für Spanplatten, OSB-Platten und Holzfußböden


Produkteigenschaften:

  • Faserarmiert, vermindert Rissbildung auf Holzböden.
  • Leicht verlaufend, deshalb mit geringem Arbeitsaufwand zu verarbeiten.
  • Schnell erhärtend, deshalb bereits nach ca. 3 Stunden (bei + 23 °C und 50 % relativer Luftfeuchtigkeit) begehbar.
  • Staubarm, weniger Staubentwicklung beim Öffnen, Ausschütten und Anrühren.
  • Sehr emissionsarm, GEV-EMICODE EC 1 PLUS R.
  • EMICODE: EC 1 PLUS R

Farben: grau

Lieferform: 25-kg-Sack

Anwendungsbereich:

  • Für innen.
  • Zum Erstellen glatter und ebener Flächen.
  • Zum Ausgleichen von
  • Holzdielenböden,
  • OSB Platten,
  • Spanplatten,
  • mineralische Untergründen,
  • nicht saugenden Untergründen,
  • Gussasphalt.
  • Vor der Verlegung von
  • Keramik- und Natursteinbelägen,
  • textilen und elastischen Bodenbelägen,
  • zu verklebendem Parkett oder Laminat.
  • Für Schichtdicken von 3 bis 60 mm.
  • Geeignet für Warmwasserfußbodenheizungen, die für eine dünnschichtige Einbettung empfohlen werden.

 


Untergrundvorbehandlung:

  • Der Untergrund muss sauber, trocken, fest und tragfähig sein. Er muss frei von Anstrichen und sonstigen haftungsmindernden Rückständen wie z. B. Wachs sein.
  • Die Feuchte von Holzuntergründen darf die Gleichgewichtsfeuchte von 6 bis 12 Masse-Prozent (je nach Art des Holzbaustoffes) nicht überschreiten.
  • Holzspanplatten bzw. OSB-Platten dürfen einen Feuchtigkeitsgehalt von höchstens 10 % haben. Die Holzspanplatte (V 100 E1) oder OSBPlatte muss am Boden mind. 25 mm dick und mit einem Lagerabstand von max. 40 cm auf der Unterkonstruktion befestigt sein. Die Randfuge muss mindestens 8 mm betragen. Bei Holzspanplatten müssen die Stöße verleimt sein. Bei Plattendicken unter 25 mm und Balkenabständen über 40 cm ist eine zusätzliche Verstärkung durch Einlage der PCI Armiermatte vorzunehmen.
  • Lose, federnde oder knarrende Dielen sind durch Nachschrauben zu befestigen. Massivholzuntergründe sind anzuschleifen und gründlich abzusaugen. Fugen, Risse und Löcher mit PCI Adaptol schließen. Wandanschlüsse mit dem selbstklebenden Randdämmstreifen PCI Pecitape Silent abstellen.
  • Stark verunreinigte oder korrodierte Metalloberflächen sind durch Sandstrahlen oder Abschleifen vorzubehandeln und erforderlichenfalls mit einem Korrosionsschutz zu versehen.


Grundierung:
Zum Grundieren PCI Gisogrund 404 verwenden, Gebindeinhalt vor der Verarbeitung gründlich aufrühren.

Verarbeitung von PCI Periplan Extra:

  1. Kühles Anmachwasser für 25 kg PCI Periplan Extra in einem runden (Ø ca. 35 cm) und ausreichend hohen Anrühreimer vorlegen. PCI Periplan Extra zugeben und mit geeignetem Rührwerk oder geeignetem Rühr-/Mischwerkzeug als Aufsatz auf eine leistungsstarke Bohrmaschine mindestens 3 Minuten knollenfrei anmischen.
  2. PCI Periplan Extra auf die getrocknete, ausgehärtete Grundierung ausgießen. Mörtel mit Beschichterrakel oder Glättetraufel in der benötigten Schichtdicke verteilen.
  3. Während des Einbaus PCI Periplan Extra mit Stachelwalze egalisieren und entlüften.
  4. Während der Verarbeitung und Aushärtung - über ca. 12 Stunden - Zugluft, starke Wärmeeinwirkung und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
  5. Keramische Beläge können nach ca. 1 Tag mit den nachfolgend aufgeführten PCI-Verlegewerkstoffen auf PCI Periplan Extra verlegt werden:
    PCI Flexmörtel, PCI Nanolight, PCI Flexmörtel Schnell, PCI Nanoflott light, PCI Rapidflott.
    Für Naturwerksteine PCI Carraflex, PCI Carralight, PCI Carrament bzw. PCI Carraflott NT verwenden.
    Bei der Verwendung anderer Verlegewerkstoffe ist die Eignung dieser Produkte eventuell durch einen Vorversuch zu überprüfen
  6. Je nach Untergrund und Klimabedingungen wird die Verlegereife für Teppichbeläge nach ca. 1 Tag, für dampfdichte Beläge nach ca. 3 Tagen, erreicht.

 

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
07.06.2017
https://www.gefkomm.de/id/244077761a

Arbeitsschutz und Lagerung

H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
P102
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P264
Nach Gebrauch ? gründlich waschen.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P302+P352
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/? waschen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P315
Sofort ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P332+P313
Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärzt liche Hilfe hinzuziehen.
13
Nicht brennbare Feststoffe
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
65994-15-1

Artikelgewicht: 25,10 Kg

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kunden kauften dazu folgende Produkte