PCI Pavifix CEM Rapid 25kg Zement-Pflasterfugenmörtel

Artikelnummer: 1729635

Zement-Pflasterfugenmörtel für Natursteinplatten und Natursteinpflaster

Kategorie: Mörtel, Zement, Putz


33,99 €
1,36 € pro 1 kg

inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand (4,90 EUR / Artikel)

17 Sack auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Sack


PCI Pavifix® CEM Rapid Zement-Pflasterfugenmörtel für Natursteinplatten und Natursteinpflaster


Produkteigenschaften:

  • Leichtverlaufend, satte Füllung der Fugen.
  • Hoch verschleißfest, dauerhaft widerstandsfähig gegen Bewitterung und mechanische Beanspruchung z. B. Kehrmaschinen.
  • Rissefrei aushärtend, die Fuge reißt nicht und bricht nicht aus.
  • Schnell abbindend.
  • Wasserundurchlässig.
  • Frost-Tausalz-beständig.
  • Verarbeitung im Gießverfahren bei Plattenbelägen.
  • Verarbeitung im Schlämmverfahren bei Pflasterflächen.
  • Widerstandsfähig gegen Hochdruckreinigerbelastung bis 120 bar.

Farben: grau
Lieferformen: 25-kg-Sack

Anwendungsbereiche:

  • Für Böden.
  • Für innen und außen.
  • Für Fugenbreiten von 5 bis 80 mm.
  • Besonders geeignet zum Verfugen von Plattenbelägen aus Naturstein z. B. Polygonalplatten auf Terrassen und ­Garten­flächen. Ausführung im Gießverfahren.
  • Zum Verfugen von Mosaik-, Klein- und Groß­pflaster aus verfärbungsunempfindlichen Naturstein bei gebundener Bauweise. Ausführung im Schlämmverfahren.
  • Auch zur Ausführung auf Flächen mit höherer Belas­tung geeignet.


Untergrundvorbehandlung:

  • Der gesamte Aufbau der Verkehrsfläche und der Pflasterung muss entsprechend der zu erwartenden Belastung nach RStO ausgebildet sein. In der Regel ist die gebundene Bauweise zu wählen. Hier gelten die Vorschriften und Merkblätter für Flächenbefestigung mit Pflaster- und Plattenbelägen.
  • RStO: Richtlinie für die Standardisierung von Verkehrsflächenbefestigungen.
  • Merkblatt DNV ?Pflasterdecken und Plattenbeläge aus Naturstein für Verkehrsflächen?.
  • Die Fugen vor dem Verfugen von Pflaster oder Platten gleichmäßig auf die erforderliche Fugentiefe bringen.
  • Bei Altpflastersanierungen die Fugen durch Ausblasen auf die erforderliche Fugentiefe bringen und Verunreinigungen an den Steinflanken entfernen.
  • Ansetz- oder Verlegemörtel erhärten lassen.
  • Beim Schlämmverfahren Oberfläche vornässen! Dabei darauf achten, dass kein Wasser in den Fugen steht. Pfützenbildung vermeiden!


Verarbeitung von PCI Pavifix CEM Rapid:
Anmachwasser in ein sauberes Arbeitsgefäß geben. Anschließend Pulver zugeben und mit geeignetem Rühr- oder Mischwerkzeug als Aufsatz auf eine leistungsstarke Bohrmaschine, Rührwerk, Freifallmischer oder Zwangsmischer zu einem gießfähigen, knollenfreien Mörtel anrühren.
Nach einer Reifezeit von ca. 3 Minuten nochmals aufrühren.

Verfugung:
Verfugen im Gießverfahren für Natursteinplatten
Fugenmörtel mit geeignetem Gießgefäß in die Fugen einbringen bis ein geringfügiger Überstand erreicht ist. Nach dem Anziehen des Mörtels (Fingerkuppentest) Überstand mit einer Spachtel abstechen und Fuge sofort mit einem leicht angefeuchteten Schwamm/Schwammbrett glätten. Den verbleibenden Mörtelschleier mit einem Schwamm/Schwammbrett von der Oberfläche entfernen.

Verfugen im Schlämmverfahren für Natursteinpflaster
Angemischtes Material auf die vorgenässte Fläche aufbringen und mit einem Gummischieber in die Fugen einarbeiten. Anschließend Steinoberfläche gelegentlich mit einem leichten Sprühnebel feucht halten. Nach dem Anziehen des Mörtels in der Fuge (Fingerkuppentest) die Mörtelreste auf der Steinoberfläche mit etwas Wasser und einem Gummischieber oder weichen Besen (bspw. Kokosbesen) nochmals anlösen. Anschließend die Oberfläche mit dem Wasserstrahl abreinigen. Um ein Ausspülen der Fugen zu verhindern, ist der Wasserstrahl nahezu horizontal zur Oberfläche zu führen.


Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt.pdf
04.04.2014
https://www.gefkomm.de/id/115ab4f821

Arbeitsschutz und Lagerung

R37
Reizt die Atmungsorgane.
R38
Reizt die Haut.
R41
Gefahr ernster Augenschäden.
H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
H335
Kann die Atemwege reizen.
H315
Verursacht Hautreizungen.
H318
Verursacht schwere Augenschäden.
H335
Kann die Atemwege reizen.
P102
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P261
Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/ Aerosol vermeiden.
P264
Nach Gebrauch ? gründlich waschen.
P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P302+P352
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/? waschen.
P304+P340
BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
P305+P351+P338
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P315
Sofort ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P332+P313
Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärzt liche Hilfe hinzuziehen.
P362
Kontaminierte Kleidung ausziehen.
1 - schwach wassergefährdend

Gefahren

Gefahr
Reizend
Xi Reizend
Ätzend,Reizend
GHS05 Ätzend,Reizend
Gesundheitsgefährdend
GHS07 Gesundheitsgefährdend

Inhaltsstoffe

CAS-NummerAufnahmegrundStoffname
65997-15-1

Artikelgewicht: 25,10 Kg

Technisches Datenblatt:

Sicherheitsdatenblatt:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: